Ideen der Besucher des Klimamarktes werden ausgezeichnet
Stadtwerke Witten auf unserem Klimamarkt
Stadtwerke Witten auf dem Klimamarkt

Das Wittener Netzwerk für den Klimaschutz wird am 5. November ab 18 Uhr einen Impulsabend voller Ideen bei den Stadtwerken Witten, Westfalenstraße 18, veranstalten. Beim Klimamarkt der Organisation Ende September hat sie Wittenerinnen und Wittener nach ihren Ideen für mehr Klimaschutz gefragt. Im Rahmen des Impulsabends werden nun die besten Vorschläge ausgezeichnet und prämiert!

„Und dann geht es erst richtig los! Die Ideen werden nicht einfach in der Versenkung verschwinden. Wir werden gemeinsam mit unseren Netzwerkpartnern handeln und uns für die Umsetzung der Vorschläge einsetzen.“, kündigt Lea Langrock von der Klima-Allianz Witten an, die sich auch für das Aufforstungs-Projekt Plant for the Planet engagiert.

Zahlreiche Vorträge geplant

Die Klima-Allianz freut sich weiterhin für den Abend zahlreiche Referenten für Kurzvorträge gewonnen zu haben. So soll Wissen rund um das Thema Klimaschutz vermittelt werden.

Werner Frischmann auf unserem Klimamarkt

„Das Format wird durch die schnelle Themenfolge in kurzer Zeit sehr viel Fachwissen vermitteln. Das wird sicher spannend und jeder wird etwas Neues lernen können!“, freut sich Werner Frischmann, der die Klima-Allianz ins Leben gerufen hat und auch in der BürgerEnergieGenossenschaft BEG58 aktiv ist.

Verbraucherzentrale mit großem Infotisch

Soeren Smietana von den Stadtwerken wird über „Die Bedeutung von Strom in der Energiewende“ sprechen. Henrike Kreft berichtet für das Verbund-Wasserwerk über die Trinkwasser-Qualität in Witten. Denn laut Verbraucherzentrale NRW, die bei der Veranstaltung mit einem großen Infotisch vertreten sein wird, kann jeder leicht das Klima schützen, indem man Kraneberger trinkt statt Wasser in Flaschen zu kaufen!

Auch die eigene Ernährung spielt beim Klimaschutz eine wichtige Rolle. Wie dabei zugleich die Lebensqualität steigen und die Gesundheit profitieren kann, berichtet der Mediziner Dr. Ali Guez von der Uni W/H in seinem Kurzvortrag „Fleisch reduzieren hilft dem Menschen und dem Planeten“. Das Thema Ernährung von einer anderen Seite betrachtet der Wittener Landwirt Dirk Liedmann vom Biohof Kornkammer Haus Holte in einem Vortrag über ökologischen Landbau. Wie man seine eigene Behausung durch Fassaden- und Dachbegrünung ökologischer gestalten kann, wird Martin Kessler von der Firma BIOASIS erklären.

Bei zwei weiteren Vorträgen geht es um das Thema Müll. Sven Röpke vom Wittener Unverpackt-Laden Füllbar berichtet über Müllvermeidung, während Heike Heinzkill von der AHE zeigt, wie der verbliebene Abfall als wertvolle Ressource verwertet werden kann.
Wem das alles ein wenig zu viel Input ist, kann parallel zu den Vorträgen jederzeit auf Bereiche zur Vernetzung sowie zur Planung gemeinsamer Aktivitäten ausweichen.

Die Klima-Allianz Witten freut sich über alle Interessierte, die die Veranstaltung besuchen. Die Teilnahme ist kostenlos!

Klima-Allianz veranstaltet Impulsabend bei den Stadtwerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.